Spacer

5. Internationaler Geigenbau-Wettbewerb Mittenwald 2005

Grußwort des Präsidenten des VDG

Grußwort des Präsidenten des VDG

Die Zahl der Wettbewerbsveranstaltungen ist in den letzten Jahren weltweit erheblich angewachsen, aber unbestritten hat sich Mittenwald mit seinen vier bisher ausgerichteten internationalen Geigenbau-Wettbewerben in die vorderen Ränge des Metiers eingereiht.
Dem diesjährigen Ereignis wünsche ich im Namen des Verbandes Deutscher Geigenbauer und Bogenmacher guten Verlauf und ganz besonderen Erfolg!
Möge die Jury insofern eine recht schwere Wahl haben, als sich die Qualität der eingereichten Instrumente und Bögen in jeder Hinsicht auf höchstem Niveau bewege - dies ist meine ausdrückliche Hoffnung!
Hohe Qualität im Handwerklichen muss heute als selbstverständlich vorausgesetzt werden. Dies schließt ein, dass keinerlei Kompromisse mehr gemacht werden müssen (und dürfen) in Bezug auf den Klang : hat es sich doch inzwischen hinlänglich gezeigt, dass neue Instrumente, wenn sie wirklich gut und verständig gemacht sind, von den Musikern angenommen - und endlich auch wieder ernst genommen werden!

Goldmedaille für herausragende Violine Mittenwald 2005, Sonderpreis

Aber darüber hinaus - und dies ist in direkte Verbindung zu setzen mit den erwähnten Kriterien - muss ein individuell gefertigtes Instrument unbedingt auch Emotionen hervorrufen können, es muss Persönlichkeit ausstrahlen und alle Sinne ansprechen. Das ist gewiss schwer zu definieren, aber ich bin überzeugt, dass die Jury in Mittenwald in der Lage sein wird, diesen "Emotionsfaktor" als weiteres Kriterium bewusst zuzulassen, ihn für sich selber zu strukturieren und objektiv in die Bewertung einzubeziehen!
Der Verband Deutscher Geigenbauer und Bogenmacher stiftet deshalb je einen Spezialpreis für dasjenige Instrument bzw. denjenigen Bogen, welche die strengen handwerklichen, spieltechnischen und klanglichen Anforderungen am besten bestehen und zugleich die Juroren künstlerisch-emotional am meisten ansprechen! Die Entscheidung soll von der Geigenbauer- und Bogenmacherjury gemeinsam mit einfacher Mehrheit getroffen werden.

Auf das Ergebnis sind wir gespannt und freuen uns auf die Preisträger!

Andreas Kägi, Präsident des VDG

Zusammensetzung der Jury Geigenbau:

Roland Baumgartner, Schweiz

Hieronymus Köstler, Deutschland

Frank Ravatin, Frankreich

Serge Stam, Niederlande

Renato Scrollavezza, Italien

Gemeldete Teilnehmer: 217 aus 25 Ländern und 4 Kontinenten

5. Internationaler Geigenbau-Wettbewerb Mittenwald 2005

Sonderpreis für besondere künstlerische Ausdruckskraft Sonderpreis des Verbandes Deutscher Geigenbauer und Bogenmacher anlässlich des 5. Internationalen Geigenbau-Wettbewerbs 2005 in Mittenwald für besondere künstlerische Ausdruckskraft ihrer Violine.

5. Internationaler Geigenbau-Wettbewerb Mittenwald 2005

Goldmedaille für herausragende Violine beim 5. Internationalen Geigenbau-Wettbewerb Mittenwald 2005 Goldmedaille für herausragende Violine beim 5. Internationalen Geigenbau-Wettbewerb Mittenwald 2005.

5. Internationaler Geigenbau-Wettbewerb Mittenwald 2005

Sonderpreis Bayrischer Löwe des Herrn Ministerpräsidenten Dr. Stoiber und Goldpreis Verband Deutscher Geigen- und Bogenbauer Sonderpreis "Bayrischer Löwe" des Herrn Ministerpräsidenten Dr. Stoiber und Geldpreis des Verbandes Deutscher Geigen- und Bogenbauer.

Internationaler Geigenbauwettbewerb Jacobus Steiner 2001

Internationaler Geigenbauwettbewerb Jacobus Steiner 2001 Marschner Festival in Hinterzarten, 2001

Susanne Gebhardt erhielt einen Sonderpreis für ihre hervorragende Violine.

Geigenbauwettbewerb Jacobus Steiner 1996

Geigenbauwettbewerb Baden Württemberg Jacobus Steiner 1996Susanne Gebhardt hat am vierten Geigenbauwettbewerb
Baden Württemberg Jacobus Steiner 1996 teilgenommen.

Ihr Instrument "Hüttenzauber", eine 3/4 Violine, erhielt die zweithöchste Gesamtpunktzahlund und wurde vom Land Baden-Württemberg angekauft.

Meisterbrief der Handwerkskammer Stuttgart

Meisterbrief der Handelskammer Stuttgart Susanne Gebhardt hat die Meisterprüfung im Geigenbauer-Handwerk mit Erfolg abgelegt und ist zur Führung des Meistertitels in diesem Handwerk berechtigt.

anmelden